Unsere Produkten
Antistatische Beschichtungen und EMV-Abschirmung
Die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) bezeichnet die Fähigkeit einer elektronischen Baugruppe, unter elektromagnetischen Bedingungen zu arbeiten. Die elektromagnetischen Interferenzen (EMI) sind eine wichtige Störquelle von empfindlicher Elektronik. Sie stammen von natürlichen Phänomenen (Blitzstrahl, Sonnenflecken...) oder werden von anderen elektrischen oder elektronischen Geräten verursacht.
Eine andere Störquelle ist die elektrostatische Entladung (ESD). Zum Beispiel kann ein nichtleitendes Kunststoffgehäuse statische Energie akkumulieren bis zu einem Niveau, bei dem sich die Energie am nächst liegenden, leitenden Werkstoff entlädt. Die Entladung kann sehr stark sein. Sie kann elektronische Geräte schwer beschädigen und elektromagnetische Interferenzen erzeugen.
Es können zwei Beschichtungsarten mit Schutzfunktionen angeführt werden :
Antistatische Beschichtungen
Antistatische Beschichtungen sind Kunststoffbeschichtungen, die durch Zugabe bestimmter Füllstoffe (Graphit, Metall...) teilweise leitfähig gemacht werden und somit statische Energie ableiten können. Diese Beschichtungen können auch andere Eigenschaften und Vorteile aufweisen. Sie sind z.B. auch als Gleitlacke oder Antihaft-Beschichtungen einsetzbar.
EMV-Abschirmschichten
Die EMV-Abschirmschichten sind hochleitfähige Beschichtungen, die gegen elektromagnetische Interferenzen (EMI) und elektrostatische Entladung (ESD) schützen. Sie können auf viele Arten von Substraten (Kunststoffe, Metall...) aufgetragen werden. Ihre Leitfähigkeit ist besonders abhängig von ihrem Pigmentgehalt (Graphit, Kupfer, Nickel, Silber...).
Mögliche Anwendungsgebiete :
  • Gehäuse für elektronische Baugruppen (Computer, Drucker, Bildschirme, Magnetplattenlaufwerke, Telefone, Geräte für den Medizinalbereich, etc).

  • Reflexionsschichten für Satellitenantennen